sybille


Sibylle Ehrismann


Die Schweizer Musikologin Sibylle Ehrismann (*1962), lic. phil. I, wuchs in einer Musikerfamilie in Wetzikon ZH auf. Ihr Vater war Pianist mit Berufsklasse am Konservatorium Winterthur, die Mutter Primarlehrerin. Sie studierte an der Universität Zürich Germanistik und Musikwissenschaft und arbeitet als freischaffende Musikpublizistin und Kuratorin im In- und Ausland. Sie hat mehrere Bücher publiziert.

  • Geboren 1962, aufgewachsen in einer Musikerfamilie in Wetzikon ZH
  • Nach der Matura Typ B 1981 Auslandjahr in Australien, fliessend Englisch
  • Studium der Germanistik und Musikwissenschaft an der Universität Zürich, lic. phil. I
  • 1987-1992 Chefredaktorin der Schweizerischen Chorzeitung
  • Freischaffende Musikpublizistin mit Fachgebiet Neue Musik
  • 1991-1998 PR Verantwortliche des Schweizer Musikrats
  • Programmheft-Redaktion beim Aargauer Symphonie Orchester
  • 1997 Gründung des Kreativ-Büros ARTES für musikdokumentarische Ausstellungen
  • 1994-2006 Mitglied der Musikkommission des Präsidialdepartements Zürich
  • 1996-2001 Präsidentin der Musikkommission des Aargauer Symphonie Orchesters
  • 2008 Diplom C als Organistin
  • Seit 2011 Organistin in der Ref. Kirchgemeinde Buchs-Rohr


Ausgewählte Publikationen

  • Die Beidlers. Im Schatten des Wagner-Clans, Rüffer & Rub Zürich 2013
  • Wolfgang Reichmann. Porträt eines grossen Schauspielers, Huber Verlag Frauenfeld, 2010
  • Lexikon Musik und Gender, Bärenreiter-Verlag Kassel, 2010: „Frauenchor / Männerchor" und diverse Musikerinnen und Komponistinnen
  • Komponisten in Basel – ein Handbuch mit 65 musikalischen Begegnungen aus fünf Jahrhunderten, Co-Autorin, Hsg. Crédit Suisse Basel, Schwabe Verlag Basel, 2008
  • Elsa Cavelti – eine leidenschaftliche Sängerkarriere, Wolke Verlag, Hofheim 2007.
  • Max E. Keller: Musik als politischer Protest in: Aarauer Neujahrsblätter 2006
  • Hoch aufm Berg, tief im Thal...' – die Schweizer Inspirationen von Johannes Brahms. Hug Verlag, Zürich 1997
  • 50 Jahre Collegium Musicum Zürich, Hsg. Paul Sacher Stiftung,
  • Atlantis Verlag, Zürich 1994.
  • Schweizer Komponistinnen der Gegenwart (Sibylle Ehrismann / Thomas Meyer) Hsg. Frauenmusik-Forum Schweiz, Hug Verlag, Zürich 1985.